heimgart microgreens alle sorten

Heimgart: der Küchengarten für die Fensterbank!

Was sind Microgreens?

Die meisten von euch wissen es längst: Microgreens sind die jungen Keimpflanzen verschiedener Gemüsesorten, die ihr mit Heimgart ganz einfach selber ziehen könnt. Microgreens haben bereits Blättchen entwickelt und befinden sich in einem sehr frühen Wachstumstadium. Dadurch schmecken sie besonders zart, frisch und intensiv. Außerdem stecken die kleinen Pflanzen voller Vitamine, Mineralstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe.

Microgreens selber ziehen

Mit Heimgart könnt ihr Microgreens ganz einfach selber ziehen, denn Heimgart ist speziell auf die Anzucht von Microgreens abgestimmt und benötigt keine Erde. Das Starter-Kit besteht aus einer Keramikschale, einem Edelstahleinsatz und bietet Platz für zwei Saatpads. Einen grünen Daumen braucht ihr dafür nicht.

Ansetzten – so wird’s gemacht:

An der Innenseite der Porzellanschale befindet sich ein Eistrich – befüllt die Schale bis zu dieser Markierung mit Wasser, damit die Microgreens optimal bewässert werden.

♦ Legt zwei Saatpads nebeneinander auf den Edelstahlträger und achtet darauf, dass der Docht nach unten hängt, damit er beim Einsetzen des Trägers in das Wasser tauchen kann.

♦ Wichtig: Bedeckt die Saatpads mit den Anzuchtabdeckungen und wartet, bis die Microgreens sie von alleine runterstupsen. Schmulen leider nicht erlaubt.

♦ Das Saatgut gehört zu den Dunkelkeimern und muss in der ersten Zeit vor Tageslicht geschützt werden. Zusätzlich entsteht durch die Abdeckungen das perfekte Klima für die Microgreens.

♦ Je nach Sorte und Raumtemperatur schieben die Microgreens die Abdeckungen nach 2 bis 4 Tagen weg. Wundert euch nicht über die gelbliche Farbe der Blättchen – durch das Tageslicht werden sie in den nächsten Tagen saftig grün!

♦ Auch Faserwuzeln entstehen meist nach 2-3 Tagen nach dem Ansetzen der Microgreens. Durch ihr watteartiges, flaumiges Aussehen werden die kleinen Wurzeln oft mit Schimmel verwechselt. Aber keine Sorge, wenn sich auf dem Saatpad der Keimlinge in der Wachstumsphase ein weißer Flaum bildet, ist das vollkommen normal.

♦ Nach 5 bis 7 Tagen, sobald die Microgreens in etwa eine Daumenlänge hochgewachsen sind, könnt ihr mit der Ernte beginnen. Am besten erntet ihr immer nach Bedarf – so bleiben die Nährstoffe enthalten und der Geschmack intensiv.

Und jetzt genießen!

Egal ob auf dem Butterbrot, im Salat oder in Smoothies ­– Heimgart Microgreens verfeinern jedes Rezept und sind ein Hingucker auf jedem Tisch. Brot bekommt einen ganz neuen Genussfaktor, wenn zum Beispiel die leicht scharfen Senf- oder Radieschen-Microgreens darauf liegen. In Salaten dürfen die Vitalstofflieferanten sowie so nicht fehlen und auch der leckerste Burger kommt nicht ohne ein wenig saftiges Grün aus.

Teil diesen Artikel mit Freunden

nico rittenau

Niko Rittenau im Interview

Niko Rittenau steht Heimgart Rede und Antwort rund um das Thema gesunde Ernährung und die geballte Power von Microgreens.

Blumenkohl-Couscous

Blumenkohl-Couscous

Habt ihr schon mal Blumenkohl-Couscous probiert? Wenn nicht, solltet ihr euch unbedingt an diesem leckeren Ensemble von der bezaubernden Sophia Hoffman versuchen!