Rhabarber Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Microgreens

Rhabarber Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Microgreens

Rhabarber, aber mal herzhaft? Hier kommt eine sommerlich leichte Idee, für alle, die dieses vielseitige Gemüse (ja, botanisch betrachtet fällt Rhabarber in diese Kategorie!) auch mal würzig aus dem Ofen genießen möchten: Rhabarber Flammkuchen mit Ziegenkäse und Microgreens! 

 

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 15 Minuten
Zutaten für: 4 Portionen

 

 Zutaten für den Teig:

220 g Pizzamehl
100 ml Wasser 
 2 EL Öl
1 Eigelb
1/2 TL Salz

 

Zutaten für den Belag:

100 g Frischkäse (vegan) 
80 g Butter (vegan) 
 70 g Puderzucker 
1 Beet Microgreens (bspw. Radies Rambo) 
Pfeffer (frisch gemahlen) 

 


Zubereitung: Rhabarber Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Microgreens 

 

1. Mehl, Öl, Salz und 100ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Öl bestreichen und 30 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Rhabarber waschen und schräg in etwa 0.5 cm dicke Schreiben schneiden.

3. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

4. Die Teigkugel in vier Stücke teilen. Jede Teigportion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

5. Ziegenfrischkäse auf den vier Teigfladen verstreichen und mit Zwiebeln und Rhabarber belegen. Nebeneinander etwa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. 

6. Microgreens und Pfeffer über die fertigen Flammkuchen streuen und sofort servieren. 

 

Zu unseren Microgreens

 

Heimgart Microgreens Sorten

Teil diesen Artikel mit Freunden

Zitronenrisotto Microgreens

Zitronenrisotto mit Basilikumöl und Microgreens

Mit unserem sommerlichen Rezept macht sauer garantiert lustig: Zitronenrisotto mit Microgreens und Basilikumöl ist wie Urlaub auf dem Teller!

Nudelsalat Microgreens

Italienischer Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven und Microgreens

Nudelsalat mit Microgreens ist beim Grillen im Sommer ein Muss! Das Urlaubsfeeling ist bei diesem mediterranen Gericht direkt inklusive.