Du hast Fragen? Hier findest du eine Auswahl der häufigsten Fragen.

F:

Was ist alles im Heimgart Starter-Kit enthalten?

A:

Im Heimgart Microgreens Starter-Kit befinden sich die Porzellanschale, der Edelstahleinsatz und 2 Bio-Saatpads (DE-ÖKO-070), sodass du sofort mit der Anzucht deiner Microgreens beginnen kannst.

F:

Aus wie vielen Saatpads besteht ein Heimgart Saatpad-Set?

A:

Ein Microgreens Saatpad-Set besteht immer aus sechs Heimgart Saatpads. Die Sets sind entweder sortenrein, zum Beispiel sechs Mal Gartenkresse oder als gemischtes Set erhältlich.

F:

Wieviele Saatpads sind in einer Saatpad-Tüte enthalten?

A:

In einer Saatpad-Tüte ist immer ein Saatpad und eine Abdeckung enthalten. Um Heimgart vollständig zu befüllen, benötigt man zwei Saatpad-Tüten.

F:

Warum haben die Saatpads keinen Docht mehr?

A:

In den letzten zwei Jahren hat uns hin und wieder das Feedback erreicht, dass die Microgreens an einigen Stellen nicht so schön wachsen. Dieser Sache wollten wir natürlich auf den Grund gehen und haben unsere Saatpads nochmal unter die Lupe genommen. Dabei haben wir natürlich auch den Docht nicht außer Acht gelassen.
Der Docht wurde mithilfe eines natürlichen Bindemittels mit dem Saatpad durch insgesamt 5 Klebepunkte verbunden. Da die Saatpads nicht maschinell, sondern in gemeinnützigen Werkstätten per Handarbeit hergestellt werden, ist es vorgekommen, dass die Klebepunkte stärker ausgefallen sind, als sie sollten und die Microgreens vereinzelt am Wachstum gehindert haben.

F:

Warum funktioniert die Anzucht auch ohne Docht?

A:

Da die Saatpads ohne Docht ein paar Millimeter dünner sind, werden sie ideal bewässert, wenn die Porzellanschale zu Beginn bis zur Markierung mit Wasser gefüllt wird. Die Microgreens bilden innerhalb der ersten Tage feine Wurzeln, die durch das Saatpad wachsen und in das Wasser tauchen, sodass sie sich während der gesamten Wachstumsperiode davon nähren können.

F:

Ich habe vergessen, den Docht ins Wasser zu tauchen – warum sind die Microgreens nicht gewachsen, obwohl es jetzt auch ohne Docht funktioniert?

A:

Mit Docht sind die Saatpads ein paar Millimeter stärker, sodass die Wurzeln nicht schnell genug durch das Saatpad wachsen können, um sich selbständig mit Wasser zu versorgen. Wenn du also noch Saatpads mit Docht hast, achte bitte darauf, dass dieser ins Wasser taucht. Wenn der Docht nicht ins Wasser taucht, klappt er sich automatisch so zusammen, dass er eine zu starke Barriere zwischen Saatpad und Wasser bildet und die gleichmäßige Bewässerung des Saatguts nicht garantiert ist.

F:

Warum hatten die Saatpads bisher einen Docht?

A:

Bevor wir 2017 mit Heimgart auf den Markt gegangen sind, haben wir uns sehr lange mit der Produktentwicklung befasst. Natürlich wollten wir uns beim Markteintritt zu 100% sicher sein, dass unser Anzuchtsystem funktioniert und wirklich jeder damit seine eigenen Microgreens anziehen kann – ohne Erde und zusätzliches gießen der kleinen Pflanzen. Der Docht hat uns beim Markteintritt eine zusätzliche Sicherheit gegeben, dass eine gleichmäßige Bewässerung der Microgreens garantiert ist – doppelt hält besser 🙂

F:

Welche Sorten Microgreens gibt es bei Heimgart?

A:

Momentan haben wir sechs Microgreens Sorten im Angebot: Radieschen, Gartenkresse, Rotkohl, Senf, Rauke und Brokkoli. Weitere Sorten sind bereits in konkreter Planung.

F:

Muss ich die Saatpads nach dem Ansetzen nachwässern?

A:

Nein, wenn du das Wasser bis zur Markierung in der Schale füllst, stellst du die optimale Bewässerung der Saatpads bis zur Ernte sicher. Nach dem Ansetzen der Saatpads musst du dich um nichts mehr kümmern. Das einmalige Wässern ist vollkommen ausreichend.

F:

Was mache ich mit den losen Samen in der Saatpadtüte?

A:

Das Saatgut ist mit einem natürlichen Bindemittel auf dem Saatpad portioniert, positioniert und fixiert. Trotzdem kann es vorkommen, dass sich ein paar Samen lösen. Streu sie einfach auf das feuchte Saatpad, wenn es in der bewässerten Porzellanschale liegt.

F:

Warum müssen die Saatpads in den ersten Tagen mit der Anzuchtabdeckung bedeckt werden?

A:

Unser Saatgut gehört zu den Dunkelkeimern und muss anfangs vor Licht geschützt werden. Zusätzlich benötigt es ein spezielles Mikroklima mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Die Anzuchtabdeckungen sorgen für ideale klimatische Bedingungen. Deshalb ist es wichtig, dass sie auf der Schale bleiben, bis die Microgreens sie von alleine herunterschieben.

F:

Welche Temperaturen benötigen die Microgreens zum Wachsen?

A:

Ideal ist eine Temperatur um die 18 bis 20 Grad Celsius.

F:

Wachsen die Microgreens wirklich das ganze Jahr über?

A:

Ja, im Winter sollte nur darauf geachtet werden, dass die Microgreens nicht in unbeheizten Räumen stehen. Auch der Standort am Fenster ist im Winter nicht empfehlenswert, da das Fensterglas unter Umständen Strahlungskälte an die Microgreens abgeben kann und sie somit am Wachstum hindern würde.

F:

Ist der weiße Flaum zwischen den Microgreens Schimmel?

A:

Bei dem weißen Flaum zwischen den Keimpflanzen handelt es sich um sogenannte Faserwurzeln oder Wurzelhaare. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern ein Zeichen dafür, dass der Keimprozess im vollen Gange ist. Mehr zu dem Thema Wurzelhaare findest du in unserem Blogbeitrag.

F:

Wann kann ich die Microgreens ernten?

A:

Sobald die Microgreens saftig grün und ca. eine Daumenlänge hochgewachsen sind, kannst du sie ernten. Um das volle und frische Geschmackserlebnis zu genießen, solltest du deine Microgreens nur nach Bedarf ernten und frisch verzehren.

F:

Warum habt ihr das Packaging geändert?

A:

Heimgart ist ein nachhaltig konzipiertes Anzuchtsystem für Microgreens. Wir haben uns bewusst für qualitativ hochwertige Materialien und damit gegen die Verwendung von Kunststoffen entschieden. Die Porzellanschale von Seltmann Weiden und der Edelstahleinsatz sind wiederverwendbar und die Saatpads können nach Gebrauch kompostiert oder im Biomüll entsorgt werden.

Mit der Anpassung des Verpackungsmaterials möchten wir im Sinne der Nachhaltigkeit noch einen Schritt weitergehen und auf unnötiges Verpackungsmaterial so gut es geht verzichten. Daher wird das Starter-Kit jetzt nur noch mit Etiketten versiegelt, nicht mehr vollflächig mit einer Banderole.

Die Saatpadtüten bestehen jetzt aus Recyclingpapier, nicht wie bisher aus Naturpapier. Als Naturpapiere werden alle holzfreien Papiere bezeichnet, die nach dem Herstellungsprozess nicht durch das Auftragen von Beschichtungen veredelt werden. Recyclingpapier besteht zu 100% aus wiederverwertetem Altpapier. Neben der Schonung von Holz-Reserven werden 70% des Energie- und Wasserverbrauchs im Vergleich zur konventionellen Papierherstellung eingespart. Kurz gesagt: Recyceltes Papier schont die Umwelt zusätzlich erheblich.

Auch die neuen Etiketten für den Karton des Starter-Kits und die Saatpadtüten bestehen aus Recyclingpapier.

F:

Kann ich die Porzellanschale und den Edelstahleinsatz im Geschirrspüler reinigen?

A:

Ja, die Porzellanschale besteht aus doppelt gebranntem Hartporzellan. Sie ist gastronomiegeeignet und kann sogar im Industriegeschirrspüler gereinigt werden. Der Edelstahleinsatz (Legierung 1.4301) ist korrosionsbeständig und kann ebenfalls im Geschirrspüler gereinigt werden. Die Oberfläche des Edelstahleinsatzes ist mit einem Microlon-Schliff versehen, der antibakteriell wirkt.

F:

Wie entsorge ich die Saatpads nach der Ernte?

A:

Die Saatpads sind biologisch abbaubar und können einfach auf dem Kompost oder im Bio-Müll entsorgt werden.

F:

Wie hoch sind die Versandkosten?

A:

Innerhalb Deutschlands ist der Versand ab einem Warenwert von 34,90€ versandkostenfrei. Bis zu diesem Wert kostet der Versand pro Bestellung 3,90€.

Der Versand nach Österreich ist ab einem Warenwert von 70,00€ versandkostenfrei. Ab einem Warenwert von 40,00€ beträgt der Versand 3,50€. Bis zu dem Warenwert von 40,00€ kostet der Versand pro Bestellung 7,50€. Etwaige Versandkosten werden immer vor dem Abschluss des Bestellvorgangs angezeigt.

F:

Wie lange dauert der Versand?

A:

Aufgrund der aktuellen Situation kann sich der Versand leider um mehrere Tage verzögern. Wir bitten euch daher Anfragen zum Sendungsstatus frühestens 7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland) bis 10 Tage (gilt für Lieferungen nach Österreich) nach Bestellung an uns zu richten, da wir vor Ablauf dieser Zeit keine Informationen unserer Versanddienstleister bekommen. Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten Sendungen in diesem Zeitraum noch vor einer Rückmeldung zu einer Recherche zugestellt werden. Vielen Dank!

F:

Interessiert an weiteren Infos und Inspiration zu Heimgart?

A:

Dann schau dich gerne auf unserem Blog um: heimgart.com/blog

Wenn deine Frage nicht dabei war, kannst du uns gerne eine Mail an post@heimgart.com schreiben.